Ein Korb voller Ostergeschenke

April 22, 2019

Schön dass du da bist!

Heute möchte ich meine Ostergedanken mit dir teilen.

Dieses Jahr bestand bis jetzt für mich zum Großteil aus Arbeit und Verpflichtungen. Mein Körper war im Funktionsmodus. Es wurde abgearbeitet. Gezählt hat nur noch, was oberste Erledigungspriorität hatte. Viel Zeit für Freunde, Familie und mich selbst hatte ich tatsächlich nicht.

Ich will mich nicht beschweren, alles in meinem Leben habe ich mir selbst ausgesucht und ich mache alle meine Jobs wirklich mit Leidenschaft und gerne. Dennoch gebe ich zu, dass ein paar Tage Ruhe zwischendurch elementar sind. Mir hat mal jemand erklärt, dass viel Arbeiten nie zur Erschöpfung führt, nur wenn man dabei die Pausen und die Erholung vergisst. Also stand dieses Jahr an Ostern Ausruhen und Runterfahren bei mir auf der Agenda. Nicht viele Termine, kein Wecker und auch kein Freizeitstress.

Das erste Ostergeschenk lies nicht lange auf sich warten: 4 Tage am Stück frei bei Sonnenschein, was will man mehr? Zudem blüht die Natur gefühlt so schön wie noch nie. Ich könnte mich wirklich jedes Mal aufs neue verlieben, wenn ich in einen dieser vielen Bäume voller Blüten schaue. Für mich ein echtes Geschenk der Natur!

Und merkst du es auch, dass deine Stimmung und auch die aller Menschen um dich herum eine ganz andere wird? Sobald wir von den warmen Sonnenstrahlen berührt werden, laden sich unsere „Wohlfühl-Akkus“ deutlich schneller auf. Menschen lachen, sind liebevoll und amüsieren sich. Der Ostergeschenkkorb füllt sich mit Freude und Liebe…

Ich habe also die Zeit genutzt, indem ich morgens in der Sonne meditierte, mich von Musik inspirieren lies, Zeit auf meiner Matte verbrachte, gute Gespräche mit Freunden suchte, schöne Spaziergänge in der Natur machte und meine Gedanken endlich mal wieder Platz in meinem Tagebuch fanden.

Was soll ich sagen, ich fühle mich richtig gut, aufgetankt, voller Kraft und gefüllt mit Liebe, ich fühle mich wieder bei mir angekommen und in mir selbst zu Hause. Mehr den je spüre ich, wie wichtig es ist, sich selbst zu besuchen, so als wenn man einen Freund besucht. Uns muss klar sein, dass wir dieses Leben nur einmal haben und es zu schade ist, um es abzuarbeiten und um da zu sein, um zu funktionieren. Wir erschaffen das Leben das wir leben selbst, es ist nicht unser Umfeld, nicht die Menschen um uns herum, auch nicht unser Job, nur wir alleine sind die Schöpfer unseres Lebens.

Wir spüren eigentlich genau, was uns gut tut und was wir nur machen, weil es von uns erwartet wird oder wir niemanden enttäuschen wollen. Dennoch verfallen wir manchmal in Abhängigkeiten, die uns nicht gut tun. Sei es Jobs die uns keinen Spaß machen, Freunde die uns eigentlich eher Energie ziehen als uns aufladen und oftmals leider auch die verzweifelte Suche nach Zuneigung und Liebe im Außen. Manchmal wissen wir nicht ganz genau wohin mit uns und was eigentlich unsere Ziele sind. Ich glaube, dass wir unserer inneren Stimme oft nicht hören können, da sie nur noch ganz leise zu uns spricht, da wir viel zu viele Nebengeräusche in uns haben… Nebengeräusche erzeugt durch die Außenwelt, durch Erwartungen und Enttäuschungen, durch unsere Egos die nicht verletzt und sitzengelassen werden wollen und durch Ansichten der Gesellschaft, die uns vorgeben, wer und wie wir sein sollen. Schaffen wir es jedoch, die Nebengeräusche zum Schweigen zu bringen, dann wird unsere innere Stimme ganz klar und deutlich und das schöne ist: sie weiß die Antwort auf jede Frage, die uns beschäftigt. Nicht unser Kopf, nicht unser Ego und niemand im Außen, nur wir ganz allein! Lass Erwartungen los, du brauchst keine Bestätigung von anderen Personen. Du bist unfassbar wichtig und es gibt einen Grund, warum du hier bist und das hier gerade liest. Du alleine entscheidest wie es dir geht! Und wenn wir das schaffen, dann sind wir unglaublich kraftvoll und nicht mehr zu stoppen. Dann sind wir voller Lebensenergie und spüren unsere innere Wahrheit. Dann sind wir die Schöpfer unseres Lebens.  Dann können wir besser mit schweren Situationen umgehen, denn dann stehen wir gefestigt da, wenn ein Sturm kommt. Dann können wir Vorbilder sein, für alle da draußen und alles was noch kommt.

Ich kann dir eins ganz sicher sagen: Dieses Leben hier ist ein unfassbares Geschenk. Dein Körper ist ein unfassbares Geschenk. Die Menschen um dich herum, sind ein unfassbares Geschenk. Du bist ein mega riesen Geschenk für diese Welt.

Dein Osternest ist voller Geschenke, wir müssen sie nur finden und auspacken. Schau dich um und du wirst merken, wie gut es der Osterhase dieses Jahr mit uns meinte.

Voller Dankbarkeit für mein Osternest 2019…

Deine Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.